Produkte - Pflegetipps

Pflegetipps & Tipps zum Lüften

Unsere Produkte und die unserer Partner sind in der Regel pflegeleicht und langlebig. Dennoch können Sie selbst dazu beitragen, dass Aussehen und Qualität dauerhaft in gewünschtem Maß erhalten bleiben.

 

Unsere Pflegetipps

Glasreinigung - bei Fenstern, Fassaden und Wintergärten

Glasoberflächen bitte nur nass mit Wasser, Schwamm und geeigneten Microfasertüchern reinigen. Handelsübliche Glasreiniger dürfen nur ohne scheuernde Bestandteile zugesetzt werden - ein Schuss Essigessenz wirkt oft wahre Wunder.
Anschließend die Glasoberfläche feucht nachwischen und abziehen.

Holzpflege - Fensterrahmen, Türen und Profile

Holzelemente sollten immer je nach Witterungsbelastung mit einem geeigneten Holzpflegemittel behandelt werden - empfehlenswert ist es, zwei Mal im Jahr Fenstern & Co. eine kleine Kur zukommen zu lassen. Dachgauben und Elementen, die einer ähnlichen Belastung im Freien ausgesetzt sind, kann diese Pflege bis zu vier Mal im Jahr zugute kommen. Die Oberflächen werden so versiegelt, ebenso kleinere Kratzer.

Beschläge und Griffe

Nichts wird so oft angefasst wie Tür- und Fenstergriffe. Diese beim Putzen regelmäßig mitzubedenken, hilft, Bakterien im Haushalt zu minimieren. Damit die beweglichen Beschlagteile langfristig reibungslos funktionieren, empfiehlt es sich, sie mindestens einmal im Jahr zu ölen.

Tipps und Hinweise zum Raumklima

Auch wenn Ihre Fenster korrekt nach dem Stand der Technik montiert werden, kann es zu Tauwasser- und Kondensatbildung kommen. Das ist eine natürliche, physikalische Erscheinung.

Wie bildet sich Tauwasser?

Kondensat bildet sich, wenn feuchte, warme Luft auf eine kalte Oberfläche trifft. Warme Luft kann erheblich mehr Wasser binden als kalte. Kühlt sich dann die warme Luft ab (z. B. an einer Fensterscheibe), schlägt sich der überschüssige Wasseranteil der Luft als Tauwasser nieder.

Wie vermeiden/vermindern Sie Tauwasser an den Glasscheiben?

Eine optimale Wärmedämmung durch dichte Fugen, Isolierverglasungen und Dämmschichten spielt heute eine große Rolle. Die feuchte, warme Luft bleibt dadurch aber im Raum. Deshalb müssen Sie selbst für die Feuchtigkeitsregulierung in Ihren Wohnräumen sorgen - durch ausreichendes Lüften und die richtige Raumtemperatur. Optimal dabei ist eine Temperatur von ca. 20° C bei etwa 50 % relativer Luftfeuchtigkeit, die nicht nur in den Räumlichkeiten, sondern auch in den Fensterleibungen vorherrschen sollte. Je tiefer die Temperatur sinkt und/oder die Feuchtigkeit steigt, um so eher bildet sich Tauwasser.

Wie lüften Sie richtig?

Öffnen Sie Ihre Fenster mehrmals am Tag für fünf Minuten vollständig. Sorgen Sie dabei für einen Durchzug, damit die feuchte Raumluft durch trockene Außenluft getauscht werden kann. Die Raumtemperatur sinkt zwar für einige Minuten ab, die Wärmespeicher wie Wand, Decke, Boden oder Möbel kühlen in dieser Zeit jedoch nur minimal ab. Die frische Luft erwärmt sich rasch wieder und der Energieverlust ist minimal.

 

Komplette Fensterpflegeanleitung der Schreinerei Wolf

Bedienungs-, Wartungs- und Instandhaltungsanleitung für Holz und Holz/Alu - Fenster und -Türen

Wolf Pflegeanleitung.pdf


SOLARLUX Reinigungs- und Pflegehinweise

Wir empfehlen Ihnen das Solarlux Top-Clean Pflegesystem. Alle Solarlux Pflegeprodukte sind im Meisterhaus erhältlich.

Solarlux Reinigungs- und Pflegehinweis Booklet.pdf


Komplette Pflegeproduktpalette der Firma Internorm

Übrigens: Das Sortiment unseres Premium-Partners Internorm beinhaltet eine komplette Pflegeserie für Fensterglas, diverse Oberflächen, Dichtungen und Profile, die Sie direkt im Meisterhaus erwerben können.

Internorm Pflegeprodukte.pdf